Fastensuppe á la Allegria: Basische Gemüsesuppe mit Wurzelgemüse

Erstmals gibt es in der im.puls Praxis einen Heilfastenworkshop mit Gesundheitstrainerin Irene Messner. Während dieser Fastenzeit wird auf feste Nahrung verzichtet. Man ernährt sich von basischen Tees, Suppen und Säften. Wir stellen Ihnen die Fastensuppe á la Allegria vor.

Sie möchten entschlacken und Ihrem Körper etwas Gutes tun? Dann versuchen Sie es mit basischen Suppen. Sie reinigen den Körper und geben ihm neue Kraft. Wie sie richtig fasten und warum der Verzicht auf feste Nahrung so wichtig ist, erfahren Sie im „Allegria Heilfasten- und Gesundheitsseminar für Körper, Geist und Seele“ Es findet von 3. bis 10. März in der im.puls Praxis statt.

Allegria Heilfastenseminar Im.Puls Praxis Klagenfurt 3. - 10. März 2017-page-001

Für alle, die sich schon auf die Fastenzeit einstimmen möchten, haben wir eine Rezept für eine basische Gemüsesuppe vorbereitet.

Die Hauptzutat für die Gemüsesuppe ist regionales Wurzelgemüse. Beim Gemüse für die Fastensuppe können Sie aus Karotten, Pastinaken, Selleriewurzel, gelben Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln und Süßkartoffeln wählen. Greifen Sie mal zu mehr Karotten und bei der nächsten Fastensuppe zu mehr Süßkartoffeln. So wird das Löffeln der basischen Gemüsesuppe immer ein neues Geschmackserlebnis.  Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gewürzt wird die Suppe mit Biokräutern. Das Verhältnis des Wurzelgemüses und der Kräuter bestimmen Sie dabei selbst.

Besonders gut eignen sich Lauch, Liebstöckl, Petersilie, Lorbeerblätter, Schnittlauch und Kerbel.

Basische Fastensuppe á la Allegria

Wir stellen Ihnen hier das Basisrezept für die basische Gemüsesuppe vor. Es kann mit Kurkuma, Pfeffer und Tomatenmark verfeinert werden.

Das brauchen Sie für die basische Gemüsesuppe:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Bio Sonnenblumenöl
  • 2-3 handvoll grob gehacktes Wurzelgemüse
  • 1 handvoll Kräuter
  • 2-3 Liter Leitungswasser

So geht’s:

Schneiden Sie die Zwiebel und das Wurzelgemüse in grobe Stücke

Rösten Sie die Zwiebel und das Gemüse mit Sonnenblumenöl an

Jetzt mit 2-3 Litern Leitungswasser aufgießen

Die Kräuter in die Fastensuppe geben und zusammen ungefähr eine Stunde köcheln lassen

Seihen Sie die Suppe ab. Fertig.

Wichtig:

Nehmen Sie sich ganz bewusst Zeit fürs Essen. Dazu gehört auch das schöne Decken des Tischs. Löffeln Sie die Suppe genussvoll und langsam – denn die Verdauung beginnt bereits im Mund.

Diese Fastensuppe kann für mehrere Tage vorbereitet werden. Wichtig ist, dass sie im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Workshop „Allegria Heilfasten- und Gesundheitsseminar“

Haben Sie Fragen zum Workshop? Dann schauen Sie bitte hier vorbei: „Gesund und fit ins Frühjahr: Heilfasten mit im.puls und Irene Messner“