Kunstausstellung im.puls Institut

Bilder und Fotos von Künstlern die den Räumlichkeiten des im.puls Institutes eine besondere Atmosphäre verleihen

„Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet.“  – Pablo Picasso

Regelmäßig sind im Institut Bilder und Fotos von Künstlern zu sehen. Die Bilder verleihen den Räumlichkeiten des im.puls Institutes eine besondere und abwechslungsreiche Atmosphäre und lockern die sonst oft so kühle und befremdende Atmosphäre die man in medizinischen Einrichtungen findet auf. Bei der Auswahl der Bilder wird in liebevoller Detailarbeit darauf geachtet eine warme und angenehme Atmosphäre für unsere Patienten und Kunden zu schaffen.

Kunstausstellung mit Maria Sinzig

Eine wunderbare Ärztin, eine wunderbare Künstlerin, ein wunderbarer Mensch.
Maria Sinzig wurde in Prägraten in Osttirol geboren. Nach Abschluss des Medizinstudiums an der Karl-Franzens-Universität in Graz ließ sie sich zur Praktischen Ärztin und weiter zur Fachärztin für Radiologie ausbilden. Sinzig lebte in Innsbruck, Graz, Köln und Zürich und war bis zu ihrer Pensionierung 2016 als Kinderradiologin tätig.

Neben ihrem Beruf beschäftigt sich Sinzig seit Jahren mit der Malerei. Ihre Lehrer waren u. a. Peter Mairinger, Bogdan Pascu und Luca Anticevic. Sie ist Mitglied des Österreichischen Ärztekunstvereines und Trägerin des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich (Kunst und Wissenschaft).
Einzel- und Gruppenausstellungen in Klagenfurt, Bad Eisenkappel, Sirnitz (Schloss Albeck), Graz (Österreich), Toblach (Italien) und Baden-Baden (Deutschland).

Maria Sinzig spendet den Erlös der Ausstellung Ihrer Bilder im im.puls Institut dem Projekt „Helping hands for Anorectal Malformations“

Die helfenden Hände der Kinderchirurgen – San Pedro Sula, Honduras
Dr. Carlos Reck, Dr. Wilfried Krois, Dr. Christoph Arneitz, Dr. Matthias Schwarz

Ein internationales Ärzteteam mit den zwei Kärntner Ärzten Dr. Arneitz und Dr. Schwarz verbrachte eine Woche in einem Krankenhaus in Honduras, um 48 Kinder zu operieren, die an einer angeborenen Missbildung des Enddarms leiden. Ihr Ziel, den Kindern ein normales Leben zu ermöglichen und die schlechte Versorgung vor Ort durch westlichen Standard zu ersetzen. Erleichterte Eltern und glückliche Kinder bereichern die unbezahlte Arbeit von unschätzbarem Wert.

Frühere Ausstellungen

Milan Baltic

Philipp Schuster

Harald Scheicher

Tilman Treven

Gustav Janús